< Praktisches für den Alltag gelernt
13.01.2020 10:38 Alter: 13 days
Kategorie: Politik

Kandidaten aus allen Ortsteilen der Gemeinde - CSU Vorra stellt Liste für die Kommunalwahl im März auf

Große Aufbruchstimmung bei der Nominierungsversammlung. Der CSU-Ortsverband stellt 15 Kandidaten aus allen Ortsteilen der Gemeinde Vorra zur Kommunalwahl am 15. März. Bernd Müller tritt zur Wahl als Bürgermeisterkandidat an.



Der Ortsvorsitzender Bernd Müller begrüßte bei der Nominierungsversammlung die Kandidaten, Mitglieder und Gäste im Dorfgemeinschaftshaus in Alfalter. Bei einem kurzen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre hob Bernd Müller die gute Arbeit der CSU-Gemeinderäte hervor. Durch ihr aktives Mitwirken konnte trotz der schlechten Haushaltslage eine Verbesserung der gemeindlichen Infrastrukturen verwirklicht werden, wie z. B. der Anbau an Kindergarten mit neuen Horträumen, Maßnahmen der Dorf- und Flurneuordnung Alfalter-Düsselbach, Ersatzbeschaffung eines neuen Traktors für den Bauhof, Brückensanierung in Artelshofen und der Breitbandausbau.

 

Kreisrat Helmut Brückner überbrachte Grüße von Norbert Dünkel, MdL und Cornelia Trinkl, welche mit großem Lob für die gute politische Arbeit von Bernd Müller als Kreisrat auf Landkreisebene verbunden waren. Im Anschluss wurde Brückner zum Wahlleiter durch die Versammlung ernannt. Einstimmig wurde der selbstständige Schreinermeister Bernd Müller aus Düsselbach zum Bürgermeisterkandidaten gewählt.

 

Für die Wahlen im März führte die Vorstandschaft des Ortsverbandes über viele Wochen hinweg zahlreiche Gespräche um geeignete Kandidaten zu finden, die sich für die Wahl in den Gemeinderat zur Verfügung stellen. Dabei ist es gelungen, Kandidatinnen und Kandidaten aus allen vier Ortteilen der Gemeinde, quer durch alle Berufs- und Altersgruppen, mit erfahrenen und kreativen, sowie sehr engagierten Frauen und Männern zu gewinnen. Nikolai Leimberger stellte der Versammlung die Kandidatinnen und Kandidaten vor. Der Vorschlag über die Aufstellung der Liste wurde unverändert angenommen.

 

Nach den Wahlen herrschte in der Versammlung große Zuversicht bei allen Anwesenden. Geschlossenheit wurde demonstriert und vor allem war die Aufbruchsstimmung spürbar – der politische Wechsel ist mit diesem Team greifbar. Es geht darum, die Gemeinde Vorra auf neue politische Säulen für die Zukunft zu stellen, neue Herausforderungen stehen an und müssen bewältigt werden. Es ist wichtig, die Gemeinde voran zu bringen, vor allem die Ausweisung von kostengünstigem Bauland für junge Familien sei ein wichtiger Punkt auf der Agenda, um auch Einnahmen durch Anteile an der Einkommenssteuer für die Gemeinde zu generieren. Ebenfalls sollte künftig ehrenamtliches Engagement besser unterstützt und gewürdigt werden. In den kommenden Wochen wollen Müller und sein Team noch einig konkrete Projekte vorstellen.

 

Die Nominierten (nach Listenplatz): 

Bernd Müller (Düsselbach); Johanna Seitz  (Vorra); Nikolai Leimberger (Vorra) ; Kurt Stief (Artelshofen); Florian Luber (Alfalter); Stefan Kopp (Vorra); Andreas Koch (Alfalter); Jonas Neumann (Vorra); Bernd Morner (Düsselbach); Susanne Zeltner (Alfalter); Tim Leimberger (Vorra); Andreas Kellner (Vorra); Helmut Prütting (Artelshofen); Peter Dorn (Vorra); Erwin Appel (Alfalter)