neuer ÖEL im Nürnberger Land
Von: Webmaster

Am 21. Januar überreichte Landrat Armin Kroder dem künftigen vorbenannten örtlichen Einsatzleiter Bernd Müller seine Urkunde und gratulierte dem Nachfolger von Peter Döth, der sein Amt nach über zehnjähriger Amtszeit übergab.

 

Bernd Müller hat als Einsatzleiter bei Verkehrsunfällen und Naturkatastrophen viel Erfahrung gesammelt und ist als Führer der Fachgruppe Führung und Kommunikation überregional verantwortlich bei Großschadenslagen hunderte Einsatzkräfte zu koordinieren und zu führen. Als Löschmeister der Feuerwehr Vorra kennt er auch deren Arbeitsweise sehr genau.  Seine ruhige, vertrauensvolle Art und sein überlegtes Handeln machen ihn zu einer organisationsübergreifend anerkannten Führungskraft. Aus Sicht des THW Lauf - Nürnberger Land macht prädestinieren ihn sein großer Erfahrungsschatz und seine Führungsqualität für das Amt des vorbenannten örtlichen Einsatzleiter.

 

Der 38-Jährige Müller ist seit zehn Jahren als Schreinermeister selbständig und lebt und arbeitet in Düsselbach / Vorra. Politisch engagiert er sich als Gemeinde- und Kreisrat. Er kam über den Ersatzdienst 1997 zum Technischen Hilfswerk und brachte sich von Anfang an überdurchschnittlich im Bereich des Atemschutz und des Autobahndienstes ein. 2001 wurde er Gruppenführer der Atemschutzgruppe und 2003 wurde er als stellvertretender Zugführer berufen.

 

Nach den Hochwasserkatastrophen 2002 und 2003 wurde die Wichtigkeit von hochqualitativer Führung in Einsätzen noch deutlicher und der Ortsverband übernahm zusätzlich die Fachgruppe Führung und Kommunikation, deren Gruppenführer Bernd Müller bis heute ist. Daneben unterstützt er die Jugendgruppe bei Ausbildungen und Wettkampfvorbereitungen.

 

Der Örtliche Einsatzleiter (ÖEL) ist Organ der unteren Katastrophenschutzbehörden, die i. d. Regel das Landratsamt ist. Der ÖEL wird für viele Organisationen vorab benannt. Ein ÖEL übernimmt vom Landrat im Katastrophenschutzfall die Einsatzleitung in technisch-taktischer Hinsicht und bildt gemeinsam mit den vorbenannten ÖELs anderer Ortanisationen gemeinsam eine Örtliche Einsatzleitung. Ihnen steht die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) zur Verfügung.